Tipps für die Montage von HT-Rohren

Sicherheitsöffnung:

Bei der Planung einer neuen Steigleitung die Revisonsöffnung nicht vergessen! Sollte es einmal zu einer Störung kommen, können Sie diese dann mit dem Marley HTRE Reinigungsrohr einfach und schnell beheben.

Gefälle:

Die Einhaltung dieser Vorgaben verhindert Verstopfungen im Rohr: Wenn das Gefälle zu groß ist, besteht die Gefahr, dass das Wasser über die Feststoffe hinweg schießt und der Ablauf verstopft. Deshalb werden auch die Zuleitungen in das Fallrohr der Abwasserleitung möglichst in einem Winkel von 87° eingebaut – also mit einem Gefälle von nur 3°! Das gilt für Abzweige mit gleichem Durchmesser ebenso wie für reduzierte Abgänge. Das Muffenende sollte beim Einbau immer in die Richtung zeigen, aus der das Wasser kommt! Abwasserrohre sollten Sie grundsätzlich mit einem leichten Gefälle verlegen – so wird das Rohr ausreichend belüftet und die Geräuschentwicklung bleibt gering.

Längenausgleich:

Wichtig bei der Verlegung von HT-Rohren: Temperaturschwankungen können dazu führen, dass sich das Material ausdehnt. Damit das Rohr nicht unter Spannung gerät, benötigt es etwas Spielraum. Einfach das Rohr nach dem Zusammenstecken wieder 1cm aus der Muffe herausziehen.

Tipp zum Kürzen von Rohren

Bei HT- und KG- Rohren werden die Rohrenden bei der Produktion leicht angefast, damit sie einfacher zu montieren sind. Wenn Sie ein Rohr auf Maß absägen, erleichtern Sie sich die Montage, wenn Sie das Rohrende mit einer Feile leicht anschrägen. Unter Verwendung eines Gleitmittels lassen sich die Rohre dann leichter zusammenstecken.