Marley-Pressemitteilungen Lüftungstechnik

Die neue Dachrinne online planen!
23.05.2014

Mit seinem neuen Dachrinnen-Rechner macht Marley die Planung der neuen Dachrinnen einfach und sicher. In nur wenigen Schritten ermittelt der Rechner das geeignete System und stellt eine detaillierte Artikelliste zusammen. So wird nichts vergessen!

Die Montage einer Kunststoffdachrinne von Marley, dem Hersteller von DIY-Produkten aus hochwertigem Kunststoff für Neubau und Sanierung, ist denkbar leicht und schnell zu erledigen. Für eine sichere Verbindung werden die Einzelteile entweder ineinander gesteckt oder geklebt, Löten ist nicht nötig. Mit dem neuen Dachrinnen-Rechner macht Marley nun auch die Planung der Dachrinne für den Do-it-Yourselfer leicht und sicher – Schritt für Schritt. Einfach www.dachrinnenrechner.de anklicken und los geht’s: Dachform des Hauses bestimmen, Art und Anzahl der Gauben sowie die Maße des Daches eingeben – schon empfiehlt der Dachrinnen-Rechner das optimale System für’s Dach und zeigt die möglichen Farben an. Im nächsten Schritt werden die für die baulichen Verhältnisse geeigneten Dachrinnen-Halter sowie sinnvolles Zubehör wie Regensammler oder Laubstop angezeigt, das auf Wunsch dazu gewählt werden kann. Jetzt muss nur noch die Postleitzahl eingegeben werden und auf dem Bildschirm erscheint eine nach Artikeln gegliederte Bestellliste im Pdf-Format sowie die Adresse der drei nächstgelegenen Baumärkte. Übrigens: Der praktische Dachrinnen-Rechner ist nicht nur für Computer und Laptop geeignet, auch auf Smartphone oder Tablet-PC lässt sich komfortabel damit arbeiten.


Ob am heimischen PC oder unterwegs mit Smartphone oder Tablet-PC: Überall und auf jedem Gerät lässt sich mit dem Dachrinnen-Rechner komfortabel arbeiten. Foto: Marley

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an marley-presse(at)fassmer-marketing.de

Dateien:



Links:

Marley Homepage für Smartphone und Tablet optimiert
17.03.2014

Wer mit seinem Smartphone oder Tablet-PC ins Internet geht, hat sich dabei mit Sicherheit schon mal über die Darstellung mancher der aufgerufenen Seiten, über deren Ladezeit oder die umständliche Navigation geärgert. Um allen Besuchern seiner Homepage eine perfekte Darstellung und Nutzung zu gewährleisten, hat Marley Deutschland, Hersteller von hochwertigen und bedarfsgerechten Heimwerkerprodukten, seinen Webauftritt jetzt entsprechend optimiert. Das heißt, egal ob Sie über Laptop, PC, Tablet oder Smartphone auf die Marley Website gehen – die optimale Darstellung der Inhalte ist stets gewährleistet. Dazu werden je nach Größe und Auflösung von Bildschirm oder Display die einzelnen Elemente der Website automatisch skaliert oder anders positioniert. Im Zuge der Optimierung seiner Website hat Marley zudem das Screendesign aktualisiert und den modernen Sehgewohnheiten angepasst sowie die Navigation verbessert, sodass die Inhalte schnell aufgenommen und unkompliziert aufgerufen werden können.

Ganz gleich, ob man die Marley Homepage via PC, Tablet oder Smartphone ansurft – die optimale Darstellung der Inhalte ist stets gewährleistet. Foto: Marley

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an marley-presse(at)fassmer-marketing.de

Dateien:

Marley_Homepage_aktualisiert.doc
Zeig dein Marley Projekt!
13.09.2013

Wer teilt seine Freude über ein gelungenes Projekt nicht gern mit Gleichgesinnten. Heimwerker können ihre Do-it-Yourself-Projekte der großen Marley-Community auf Facebook präsentieren und erhalten zusätzlich zur Anerkennung durch andere Do-it-Yourselfer noch einen attraktiven Kaffeebecher. Die Aktion „Zeig Dein Marley Projekt“ läuft noch bis zum 31. Dezember 2013.

Falttür selbst eingebaut, Ventilator selbst eingesetzt, Kaltwasserleitungssystem im Garten selbst verlegt: Heimwerker sind stolz auf ihr Werk und teilen ihre Freude über ein gelungenes Projekt gern mit anderen. Marley, einer der führenden Hersteller von Heimwerkerprodukten für Neubau und Renovierung, bietet passionierten Heimwerkerinnen und Heimwerkern deshalb seit Mitte Juni die Möglichkeit, ihre Projekte der Marley-Community auf Facebook zu präsentieren. Vorausgesetzt, sie haben diese mit Produkten von Marley realisiert. Das Mitmachen bei dieser Marley-Aktion, die noch bis zum 31. Dezember 2013 läuft, ist ganz einfach: Das Projekt beschreiben und fotografieren, dann die Dokumentation auf der Marley Facebook-Seite hochladen oder via E-Mail an deinprojekt@marley.de. senden. Jedes Projekt, das die Teilnahmebedingungen (nachzulesen unter www.marley.de/deinprojekt) erfüllt, wird von Marley mit einem exklusiven „Sei stolz auf dich“-Kaffeebecher belohnt.


Ob eine Wasserleitung selbst verlegt, ein Marley Ventilator eingesetzt oder eine Marley Falttür eingebaut wurde – jeder Heimwerker wird für sein Marley-Projekt mit einem exklusiven „Sei stolz auf dich“-Kaffeebecher belohnt. Foto: Marley

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an marley-presse(at)fassmer-marketing.de
Marley-Videos auf Youtube
18.10.2012

Angebot wird angenommen

Ob eine Dachrinne montiert, eine Falttür eingebaut, ein Ventilator installiert, eine Wasserleitung verlegt oder gleich das ganze Bad mittels Vorwandinstallation renoviert werden soll – Marley zeigt auf Youtube, wie’s geht. Und dies nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Englisch, auf Russisch und auf Italienisch. Seit zweieinhalb Jahren ist der DIY-Hersteller mit informativen und unterhaltsamen Produkt- und Montagefilmen aus fast allen Sortimentsbereichen auf dem populären Videoportal präsent. Das Angebot wird von der Netzgemeinde angenommen. Über 300.000 Mal sind die Marley-Videos inzwischen aufgerufen worden. Und die Anzahl der Aufrufe nimmt Monat für Monat zu. Dabei sind ‘Badmodernisierung – schnell und einfach’, der ‘Dachrinnen Montage- und Informationsfilm’ sowie das Video zum ’HT-Rohrleitungssystem’ die „Blockbuster" unter den deutschsprachigen Marley-Videos.


Wer wissen möchte, wie ein Ventilator installiert oder gleich das ganze Bad mittels Vorwandinstallation renoviert wird, der kann sich auf Youtube die entsprechenden Montage-Videos von Marley anschauen. Immer mehr Do-it-Yourselfer nutzen dieses Angebot. Foto: Marley

Links:

Marley im Web 2.0
Kundenkommunikation 2.0: Marley setzt auf unterhaltsame Videofilme und die rasant wachsenden Sozialen Netzwerke wie YouTube, Facebook und Twitter, um das moderne, kundenorientierte Image der Marke bekannter zu machen und neue Zielgruppen anzusprechen.

„Wir müssen dort sein, wo der Kunde uns erwartet. Und er erwartet uns im Web 2.0." betont Stephan Dörrschuck, Vertriebs-/Marketingleiter der Marley Deutschland GmbH angesichts der kontinuierlich steigenden Internetnutzung und dem wachsenden Interesse der Internetuser an Web-2.0-Anwendungen und bewegten Bildern. Mit dem neuen Marley Videoportal unter
www.marley.de und dem Marley-Kanal auf YouTube (www.youtube.com/user/MarleyDeutschland) trägt der DIY-Hersteller dem veränderten Informations- und Kommunikationsverhalten der Endkunden Rechnung. Für seine informativen und unterhaltsamen Produkt- und Montagefilme hat Marley mit Mark Kühler einen sympathischen und versierten Moderator verpflichtet, der seine Heimwerkerkompetenz über lange Jahre in den Vox-Serien „Wohnen nach Wunsch" sowie „Wohnen nach Wunsch – das Haus" mit Erfolg bewiesen hat. Darüber hinaus ist Marley bei Facebook (www.facebook.com/MarleyDeutschland) und Twitter (www.twitter.com/Marley_DE) aktiv. Dort erhält der User aktuelle Informationen und Tipps und kann sich mit dem Unternehmen und anderen Fans darüber austauschen. Diese Nähe zum Endkunden steigert nicht nur die Bekanntheit der Marke Marley, sie bietet auch die Möglichkeit, neue Trends frühzeitig zu erkennen.


Mach’s mit Marley im WEB 2.0. Foto: Marley
Marley - führender Hersteller von Produkten für Neubau und Renovierung, auf der Bau 2011
Marley hat seinen Messeauftritt auf der Bau 2011 unter das Motto „Marley - Keep Evolution Running" gestellt. Diesem Anspruch trägt der Hersteller von hochwertigen Produkten für Neubau und Sanierung mit innovativen Problemlösungen in den Bereichen Sanitär, Entwässern, Lüftungstechnik und Türen ebenso Rechnung wie mit baumarktgerechten POS-Konzepten und einer zeitgemäßen Kundenansprache.

Der Erfolg von Marley beruht seit jeher auf der Qualität, der Funktionalität und dem Design seiner Produkte und Problemlösungen. Daher ist das Messe-Motto Marley - Keep Evolution Running, für Marley seit jeher Programm. Als ein führender Hersteller im DIY-Bereich treibt Marley kontinuierlich die Entwicklung von innovativen Systemen voran, die dem Endverbraucher durch ihre Funktionalität, Wirtschaftlichkeit, DIY-gerechte Montage und Sicherheit sowie ihren hohen Komfort einen größtmöglichen Nutzen bieten. Beispiele für die Leistungsstärke und Innovationskraft des Unternehmens sind der neue Marley SmartVentilator, die schallgedämmten HT-Rohre Marley Silent oder die Marley Vorwandsysteme mit der wartungsfreien 1-Bowdenzugtechnik, die Marley neben weiteren neuen Produkten auf der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme präsentiert. Strenge interne und externe Qualitätskontrollen, die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 und 14001 gewährleisten die hohe Qualität und Langlebigkeit der Produkte, auf die der Hersteller bis zu zehn Jahre beziehungsweise – wie für das StecMa Trinkwassersystem – 25 Jahre Garantie gibt.
Als Hersteller im DIY-Bereich sieht sich Marley auch in der Pflicht, baumarktgerechte POS-Konzepte zu entwickeln sowie anwendungsbezogene Filme anzubieten, die die Produkte und ihre Montage auf anschauliche und unterhaltsame Weise erklären. Aktuell setzt Marley auf eine originelle Kommunikationsstrategie über soziale Netzwerke und Virals, um das moderne, Kunden-orientierte Image der Marke Marley bekannter zu machen und neue Zielgruppen anzusprechen.
Marley – Keep Evolution Running – sowohl bei der Entwicklung, Qualität und Herstellung seiner Produkte als auch im Marketing. Damit erweist sich das Unternehmen stets aufs Neue als kompetenter und starker Partner der Baumarktbranche und der Endverbraucher.

Links:

Unser Profil
Künstlerisch wertvoll
Kunststoffverarbeiter Marley startet Kunstprojekt mit bildenden Künstlern aus Hannover und Umgebung
Seit mehr als 50 Jahren stellt das niedersächsische Unternehmen Marley Produkte aus hochwertigem Kunststoff für Neubau und Renovierung her. Neben ihrem hohen Gebrauchsnutzen und ihrer Qualität zeichnen sich die Bauteile durch ein modernes Design aus. Um die spezifische Ästhetik der Produkte hervorzuheben, hat der Hersteller aus Wunstorf Künstler aus der Region Hannover gebeten, Dachrinne, Lüftungsgitter und Wasserleitung sowie Ventilatoren und Falttür künstlerisch zu interpretieren.
Herausgekommen sind dabei höchst unterschiedliche Werke: Die gemeinsame Arbeit der Malerinnen Kerstin Eipert und Christin Lauenroth besticht durch ihre klare Linien und Formen. Der Blick des Betrachters wird direkt auf das Hauptmotiv, die Dachrinne, gelenkt. Anschließend wurde das Motiv in der Tradition des Pop-Artisten Andy Warhol in weiteren Farbvariationen vervielfältigt. Das Künstler-Duo Tobias Premper und Malte Nies zeigte sich nicht weniger experimentierfreudig und bannte ihre Wahrnehmung der Marley-Produkte in einer Mischtechnik aus Druck und Malerei auf die Leinwand. Je länger der Betrachter sich in die komplexen Gemälde vertieft, desto mehr erschließt sich die besondere Ästhetik der Marley-Produkte. Gero Bittkoven, dessen Graffitis unter anderem das Foyer der Staatsanwaltschaft Hannover zieren, nutzte die Sprühtechnik, um die Kunststoffbauteile in der Manier des amerikanischen Malers Roy Lichtenstein spektakulär in Szene zu setzen. Aus gutem Grund: Für seine an Comics erinnernden großformatigen Bilder entwickelte Lichtenstein die Maltechnik der Benday Dots weiter, die von dem amerikanischen Künstler und Erfinder Benjamin Day bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts für die industrielle Illustration eingesetzt wurde.
Trotzt ihrer Verschiedenheit haben alle Bilder jedoch eines gemeinsam: Sie alle stehen in der Tradition der Pop-Art, die sich die Verknüpfung von Realität und Kunst auf die Fahne geschrieben hat. Die Gemälde hängen bei Marley in Wunstorf und können auf Anfrage besichtigt werden.


Das Originalbild der Künstlerinnen wurde anschließend in Andy-Warhol-Manier in verschiedenen Farben vervielfältigt. Foto: Marley


Atelierbesuch: Graffiti-Künstler Gero Bittkoven ist ganz in seine Arbeit an den Marley-Bildern vertieft. Foto: Marley


Wasserrohr und Lüftungsgitter aus einer künstlerischen Perspektive betrachtet. Tobias Premper (im Bild), bei der Präsentation des Gemäldes, das er gemeinsam mit dem Fotografen und bildenden Künstler Malte Nies geschaffen hat. Foto: Marley