Einzelanbindung:

Bei der Einzelanbindung werden die Entnahmestellen direkt mit dem Etagenverteiler verbunden. Einfachste und schnellste Montageart, empfehlenswert bei kurzen Strecken und wenigen Entnahmestellen.

Strangleitung:

Bei einer Strangleitung werden mehrere Entnahmestellen über einen gemeinsamen Leitungsstrang verbunden. Diese Montageart benötigt relativ wenig Rohrleitungen, aber mehr Formteile als die Einzelanbindung. Besonders für Vorwandinstallationen geeignet.

Ringleitung:

Bei der Ringleitungsanbindung werden mehrere Entnahmestellen über eine Ringleitung von zwei Seiten angeschlossen. Dadurch ergeben sich höhere Volumenströme. Dies ermöglicht eine gleichmäßigere Versorgung aller Entnahmestellen und verhindert eine Stagnation des Wassers. Weniger üblich in privaten Haushalten.

Montagebeispiel Schellenabstände: