Schritt 1

Mögliche Unebenheiten des Bodens werden problemlos ausgeglichen. Die Rohrhalterung (1) des Schiebehalters auf den Boden aufsetzen, die Position des zu bohrenden Lochs markieren und das Loch an der entsprechenden Stelle bohren.

Schritt 2

Anschließend die Rohrhalterung mit dem Nageldübel (3) in der Wand befestigen.

Schritt 3

Die Leistenhalterung (2) von oben auf die Rohrhalterung stecken. Als Abstand zwischen den Schiebehaltern empfehlen wir ca. 1 m, wobei bei 2 m Länge der Leiste drei Schiebehalter angebracht werden sollten.

Schritt 4

Die Sockelleiste auf die obere Nase (4) der Leistenhalterung (2) aufstecken. Anschließend die Leiste unten mit der Hand andrücken, bis sie mit einem „Click“ einrastet. Die obere Dichtlippe an der Sockelleiste gewährleistet selbst bei kleinen Unebenheiten einen optimalen Anschluss an der Wand.

Schritt 5

Um Kabel mit den Sockelleisten abzudecken, werden diese durch die Rohrhalterung geführt. Wir empfehlen bei mehreren Kabeln die Fixierung mit einem Kabelbinder. Von einer parallelen Abdeckung von Heizungsrohren und Stromkabeln raten wir aus Sicherheitsgründen dringend ab!

Die Zubehörteile wie Verbinder und Ecken lassen sich leicht an den Sockelleisten befestigen. Es ist darauf zu achten, dass die Sockelleiste richtig in dem Profil des jeweiligen Zubehörteils sitzt.

TIPP:

Für die Installation von Licht in Ihrer Sockelleiste fräsen Sie zunächst Löcher im Durchmesser entsprechend der Einbauleuchten in die Leiste. Anschließend setzen Sie die Leuchten ein und schließen diese an. Die Kabel können Sie ganz einfach hinter Ihrer Sockelleiste verlegen und zum Lichtschalter, Bewegungsmelder und/oder Dämmerungsschalter führen.

Wichtig!

  • Schutzmaßnahmen sind abhängig von Ihrem Leuchtmittel!
  • Lassen Sie den Einbau durch eine Elektrofachkraft durchführen!
  • Verlegen Sie wasserführende Heizungsrohre und stromführende Kabel nicht zusammen hinter einer Sockelleiste!

Hersteller der verwendeten Einbauleuchten: Briloner Leuchten GmbH & Co. KG