Wie funktioniert der MEnV 180 II?

Einzelbetrieb

Warme, verbrauchte Luft wird 70 Sekunden lang aus dem Raum nach draußen befördert und erwärmt dabei das Keramikelement. Danach ändert das Gerät die Förderrichtung: Jetzt strömt frische Luft von draußen in den Raum und wird dabei durch die im Keramikelement gespeicherte Wärme erwärmt.

Dialogbetrieb *

Während ein Gerät für frische Zuluft sorgt, befördert das zweite Gerät zur gleichen Zeit warme, verbrauchte Abluft nach draußen. Dabei wird die Wärmeenergie der verbrauchten Luft im Keramikelement gespeichert. Nach 70 Sekunden ändern die Ventilatoren ihre Förderrichtung. Die Betriebsabstimmung der Geräte untereinander erfolgt automatisch per Funk.

* DIBt-Zulassung nur für Dialogbetrieb. Für den optimalen Wirkungsgrad wird der Einsatz von 2 Geräten im Dialogbetrieb empfohlen.