Abwasserrohr für Anschluss-, Fall- und Sammelleitungen

Bei wassersparenden WC-Anlagen mit 4,5 bis 6 Liter Spülmenge ist eine Installation von Abwasserrohren in der Nennweite DN 90 die bessere Lösung gegenüber der Nennweite DN 110. Denn sind die Abwasserleitungen zu groß dimensioniert, fließt das Spülwasser zu schnell weg und Feststoffe können in den horizontalen Leitungen nicht abtransportiert werden - Verstopfungen sind vorprogrammiert.

Für die heute üblichen Spülkästen mit einer Spülwassermenge von 6 Litern wird entsprechend der neuen DIN 1986-100 eine Anschlussleitung mit Nennweite DN 90 empfohlen und bei Spülwassermengen von 4 oder 4,5 Litern sogar zwingend verlangt.

Die Vorteile (Abflussrohre):

  • sind einfacher zu montieren
  • bieten bessere hydraulische Eigenschaften
  • verringern Schacht- und Vorwandtiefen

Darüber hinaus garantiert die höhere Schwemmtiefe den schwimmenden Abtransport der Fäkalien und die Fließgeschwindigkeit wird beim Einsatz der kleineren Dimension erhöht und dadurch wird eine bessere Selbstreinigungsfähigkeit erreicht. Die Gefahr von Verstopfungen wird verringert.