Newsletter 06/2013

Zu welch einer zerstörerischen Kraft Wasser werden kann, das haben wir in den letzten Wochen erleben müssen. Der Dauerregen, der dieses Jahrhundert-Hochwasser verursacht hat, stellte selbst für die Wetter-Experten eine astronomische Ausnahmesituation dar. Starkregen, wie die Meteorologen große Regenmengen nennen, die in kurzer Zeit fallen, gehört heute dagegen zu unserem Wetteralltag. Bei einem intensiven Wolkenbruch vergrößert sich innerhalb kurzer Zeit die Wassermenge im Kanalnetz um ein Vielfaches. Mögliche Folge: Das Kanalnetz kann sich kurzfristig bis zur Rückstauebene, also bis zur Straßenoberkante, füllen. Befinden sich in den Räumen, die unterhalb der Rückstauebene liegen, Waschbecken, Duschen oder Bodenabläufe, kann dann Abwasser ins Haus gelangen. Dass muss aber nicht passieren, denn gegen Rückstau können Sie sich schützen und so Schäden an Ihrem und eventuell fremden Eigentum vermeiden. Denn: Für Rückstauschutz ist immer der Hauseigentümer verantwortlich.

Wasser sucht sich immer seinen Weg

Der Einbau Rückstauverschlüssen empfiehlt sich

  • bei Gebäuden in der Nähe von Gewässern sowie in Gebieten mit hohem Grundwasserspiegel,
  • in Mischwasserkanälen, weil hier die Gefahr eines Rückstaus bei Starkregen besonders groß ist,
  • bei Kanalisationserweiterungen durch Neuanschlüsse, weil es dadurch zu einer Kanalüberlastung kommen kann, und
  • bei Pumpwerken in der Abwasserleitung

In manchen Kommunen ist es sogar Vorschrift, sich gegen Rückstau zu sichern.

Mit zweifach Nutzen: Sicherer Schutz vor Rückstau und Ratten

Die einfachste und wirtschaftlichste Lösung ist der Einbau von Rückstauverschlüssen wie die neuen OTTIMA Doppel-Rückstausicherungen von Marley. In die Abwasserleitungen eingebaut, sorgt Ottima aber nicht nur für einen sicheren Abfluss von Brauchwasser in die Kanalisation und einen zuverlässigen Schutz vor einem Rückstau. Darüber hinaus bilden die beiden mit Schutzklappen mit Edelstahleinsatz eine wirksame Barriere gegen Ratten. Die Rückstausicherung von Marley erfüllt die Europäische Norm EN 13564, das ist LGA-bestätigt. Die Zu- und Ablaufanschlüsse entsprechen der Europäischen Norm EN 1329 und EN 1401. Die OTTIMA Doppel-Rückstauverschlüsse gibt es für Rohre in den Durchmessern DN 110, 125 und 160.

Ein Problem und viele Ursachen

Ein Rückstau kann übrigens nicht nur durch Starkregen oder Hochwasser entstehen. Auch Spülungen des Kanalnetzes oder Dichtheitsprüfungen im Kanal, Verstopfungen und Rohrbrüche sowie ein Pumpenausfall im Kanalnetz oder Feuerwehreinsätze können ihn verursachen.

Mehr zu den OTTIMA-Rückstauverschlüssen finden Sie hier auf unserer Website.


Auf dem Laufenden bleiben

Mit dem Marley Newsletter erhalten Sie Produktnews, Tipps und Rat.

Sie möchten diese Information mit anderen teilen?

Marley Deutschland

Ich möchte diese Informationen über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen: