Newsletter 01/2014

Service

Marley Homepage: Jetzt auch fit für Smartphone und Tablet

Es ist soweit: Die aktualisierte Marley Homepage ist online. Mit dem neuen Internetauftritt im Responsive Webdesign trägt Marley der wachsenden Zahl derjenigen Rechnung, die mit mobilen Endgeräten wie Smartphone oder Tablet-PC im Internet surfen. Das bedeutet, egal ob Sie über Laptop, PC, Tablet oder Smartphone auf die Marley Homepage gehen – die optimale Darstellung der Inhalte ist nun stets gewährleistet. Dazu werden je nach Größe und Auflösung von Bildschirm oder Display die einzelnen Elemente der Website automatisch skaliert oder anders positioniert. Zugleich verkürzt sich dadurch die Ladezeit der Marley Homepage auf den mobilen Endgeräten.

Im Zuge der Optimierung ist auch das Screendesign der Seite aktualisiert und den modernen Sehgewohnheiten angepasst sowie die Navigation verbessert worden, sodass die Inhalte schnell aufgenommen und unkompliziert aufgerufen werden können.

 

Sicherheit

Gefahrenzone Haushalt: Vorbeugen ist besser als stürzen

Kabel werden zu Stolperfallen, instabile Leitern führen zu folgenschweren Stürzen, überhitztes Öl verursacht Küchenbrände – in den eigenen vier Wände kann es ganz schön gefährlich werden. Etwa 2,73 Millionen Menschen erleiden laut Statistik in Deutschland jährlich einen Unfall im Haushalt. Schlimmer noch: Dort passieren mehr tödliche Unfälle als im Straßenverkehr. Die mit Abstand häufigste Todesursache bei häuslichen Unfällen sind Stürze, gefolgt von Ersticken und Vergiftungen. Marley hilft Ihnen dabei, Gefahrenquellen zu entschärfen.

Freiliegende Kabel: Gefährliche Stolperfalle

Computer, Drucker, Scanner, Fernseher und Receiver sowie WLAN-Modem – in jedem Haushalt befindet sich eine Vielzahl von elektronischen Geräten. Die Zahl der Steckdosen reicht dafür meist aber nicht aus. Die Folge: Kabel und Leitungen jeder Art laufen offen auf Putz, an Teppichkanten und Arbeitsplatten entlang. Und mit jedem Kabel wächst die Gefahr von Stolperfallen und Beschädigungen bis hin zum offenen Kabelbrand bei Kurzschlüssen. Vor solchen Unfällen schützen die Marley Kabelkanäle. Dank verschiedener Farben, Formate und Ausführungen fügen sie sich harmonisch und unauffällig der Umgebung an.

Kaminfeuer: Sehr beliebt, aber nicht ganz ungefährlich

Ein flackerndes Kaminfeuer ist der Inbegriff der Gemütlichkeit. Doch das wärmende Holzfeuer kann zu einer tödlichen Gefahr werde. Nämlich dann, wenn ein Kamin oder Kaminofen gleichzeitig mit einem Abluftgerät wie Dunstabzugshaube oder Abluft-Wäschetrockner betrieben wird und keine ausreichende Frischluftzufuhr gegeben ist. Ohne ausreichende Zuluft kann ein gefährlicher Unterdruck im Wohnraum entstehen, der die Verbrennungsgase des Holzfeuers in den Raum einströmen lässt. Das geruchlose und unsichtbare Kohlenmonoxid kann zum Erstickungstod führen. Deshalb verlangt die Feuerungsverordnung {§4(2)}, dass eine Sicherheitseinrichtung wie der Marley Zuluftwächter vorhanden sein muss. Er sorgt z.B. dafür, dass sich Abluft-Dunstabzugshauben nur bei geöffnetem Fenster einschalten lassen. Und weil eine lebensbedrohliche Situation entstehen kann, wenn diese Sicherheitseinrichtung versagt, muss diese nach Angaben des Bundesverbandes des Schornsteinfegerhandwerks vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) geprüft und zugelassen sein – so wie der Marley Zuluftwächter.

Küche: Vorsicht heiß und fettig

  • Wie schnell ist es passiert: Ein Moment der Unachtsamkeit, schon beginnt das Fett in der Pfanne zu rauchen. Wird dann die Pfanne vom Feuer gezogen und das heiße Fett mit einem Deckel abgedeckt, ist die Gefahr gebannt. Wenn nicht, entzündet sich das überhitzte Fett selbsttätig und verursacht einen Küchenbrand, der sich zu einem vernichtenden Wohnungsbrand ausweiten kann. Zusätzliche Nahrung erhält das Feuer durch die Fettablagerungen in den Kanälen der Dunstabzugshauben, die einen leicht entzündbaren Belag darstellen. Beim Kauf entsprechender Abluftleitungen sollte daher auf das „Schwerentflammbarkeitssymbol" und die Brandklasse DIN 4102-B1 geachtet werden. Marley Flachkanäle und deren Formteile erfüllen die Ländervorschriften zum Entlüften von Küchen. Sie sind aus schwerentflammbarem Kunststoff gefertigt und entsprechen der Brandklasse DIN 4102-B1. Zudem wird das Material für das Marley Flachkanalsystem vom Materialprüfanstalt (MPA) Braunschweig güteüberwacht.

    Wohnen

    Keinen Platz zu verschenken

    Ob kaufen oder mieten: Wohnraum wird immer knapper und teurer – vor allem in den angesagten Großstadtlagen. Daher gilt es keinen Zentimeter Platz zu vergeuden. Die Falttüren von Marley helfen, mehr Stellfläche und wertvollen Stauraum über Schränken, unter Fenstern, oder in bisher ungenutzten Nischen zu schaffen. Denn gerade wenn es auf jeden Quadratzentimeter Raum ankommt, ist eine Falttür die ideale Lösung, da sie weit weniger Platz benötigt als eine konventionelle Drehtür. Deren Schwenkbereich kann nämlich bis zu einen Quadratmeter Raumfläche einnehmen. Selbst für ungewöhnliche Raummaße hat Marley, der Spezialist für Falttüren aus hochwertigem Kunststoff, eine Lösung. Bis zu einer Breite von 5,20 Meter und einer Höhe bis zu 2,60 Meter macht Marley alles möglich. Auf die Formstabilität und Passgenauigkeit seiner Falttüren gibt Marley zehn Jahre Garantie. Zudem passen sich die Falttüren dank vieler Designs, Dekore und Glaseinsätze jedem Ambiente an. Übrigens: Welche Möglichkeiten die Marley-Falttüren bieten und wie sie eingebaut werden, können Sie sich unter www.youtube.com/user/MarleyDeutschland ansehen.

    Produkt des Monats

    Der Marley SmartVentilator

    Niemand will gern zum Fenster hinaus heizen und tauscht deshalb die undichten Fenster aus. Wenn im Haus mehr als ein Drittel der Fenster ausgetauscht worden sind, ist gemäß DIN 1946-6 eine benutzerunabhängige Grundlüftung Pflicht. Der SmartVentilator von Marley stellt diese permanente Grundlüftung sicher – leise und mit nur minimalem Stromverbrauch. Denn die Volumenströme sind je nach Größe der Wohnung einstellbar. Der Ventilator verfügt außerdem über eine intelligente Feuchte- und Nachlaufautomatik. Sie sorgt dafür, dass der Ventilator der Aufenthaltsdauer und der jeweiligen Raumgegebenheit angemessen und damit sehr energieeffizient arbeitet. So erkennt die Feuchteautomatik, ob der Anstieg der Luftfeuchtigkeit vom Menschen verursacht wurde oder ob es sich um einen Anstieg aufgrund der Wetterlage oder nächtlicher Abkühlung handelt. Wenn also die Luftfeuchtigkeit zum Beispiel durchs Duschen unmittelbar ansteigt, schaltet das Gerät automatisch von der Grund- auf die stärkere Stoßlüftung um. Die Nachlaufautomatik bemisst die Länge der Nachlaufzeit danach, wie lange der Ventilator in Stoßlüftung betrieben wurde. War jemand nur kurz zum Händewaschen im Bad, läuft der SmartVentilator nicht nach. So werden unnötiger Energieverbrauch und damit Kosten vermieden.


    Auf dem Laufenden bleiben

    Mit dem Marley Newsletter erhalten Sie Produktnews, Tipps und Rat.

    Sie möchten diese Information mit anderen teilen?

    Marley Deutschland

    Ich möchte diese Informationen über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen: