Presse

Marley Lüftungstechnik

Häuser werden heutzutage immer luftdichter verpackt, damit möglichst keine teure Wärmeenergie verloren geht. In energetisch sanierten Gebäuden funktioniert jedoch der notwendige Luftaustausch nicht mehr, um feuchte, verbrauchte Luft ins Freie und frische Luft ins Innere zu transportieren. Marley bietet hierfür innovative Lüftungslösungen an, die sich miteinander kombinieren lassen und problemlos nachgerüstet werden können.

Frische Luft trägt entscheidend zu einem gesunden Wohnklima bei. Wird verbrauchte Raumluft nicht kontinuierlich durch frische Luft ersetzt, kann es zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen und auch zu Schäden an der Bausubstanz kommen. Schließlich hat jede dritte Wohnung in Deutschland mit Schimmelpilz-Problemen durch Raumfeuchtigkeit zu kämpfen. Besonders in energetisch sanierten Gebäuden fehlt der notwendige Luftaustausch, um feuchte, verbrauchte Luft ins Freie und frische Luft ins Innere zu transportieren. Darum wird in einer DIN-Norm eine benutzerunabhängige Grundlüftung gefordert, wenn mehr als ein Drittel der Fenster im Haus ausgetauscht wurde.

Für jeden Lüftungsbereich die passende Lösung

Jedes Haus, jede Wohnung besteht aus drei Lüftungsbereichen: Aus einem Zuluftbereich, in den die frische Luft leise und zugfrei einströmt, aus einem Überströmbereich, der Zuluft- und Abluftbereiche miteinander verbindet, und schließlich aus einem Abluftbereich, der einen hohen Luftaustausch benötigt. Im Wohn-, Schlaf- oder Essraum sorgt zum Beispiel der Marley Zuluftkanal für frische Luft. Ein integrierter Pollenfilter gewährleistet, dass die Zuluft nicht nur frisch, sondern auch staub- und pollenfrei ist. Sein innovativer Isolierverschluss lässt keine Kälte einströmen. Im geschlossenen Zustand wird ein Luftvolumen hermetisch eingeschlossen, sodass keine Wärmebrücke entstehen kann.

Im Abluftbereich stellt der Marley SmartVentilator leise und mit minimalem Stromverbrauch eine permanente Grundlüftung sicher. Dazu verfügt der Ventilator über eine intelligente Feuchte- und Nachlaufautomatik. So erkennt die Feuchteautomatik, ob der Anstieg der relativen Luftfeuchtigkeit vom Menschen verursacht wurde oder ob es sich um einen natürlichen Anstieg aufgrund der Wetterlage oder der nächtlichen Abkühlung handelt. Damit wird das unnötige Anlaufen des Ventilators vermieden. Werden die Zu- und Abluftsysteme kombiniert, strömt durch den vom SmartVentilator ausgelösten leichten Unterdruck automatisch Frischluft nach. Türgitter sorgen dafür, dass die Frischluft durch die Wohnung strömen kann. So wird ein kontinuierlicher Luftwechsel möglich, ohne dass jemand zuhause sein muss, der regelmäßig die Fenster öffnet.

Energiesparen ist auch eine Frage des Lüftungssystems

Der neue Marley Frischluft-Wärmetauscher sorgt für eine kontrollierte Lüftung und hilft obendrein Heizenergie zu sparen. Denn er verfügt über ein innovatives Keramikelement und einen Ventilator, der in seiner Laufrichtung umkehrbar ist. Während des Abluftintervalls wird die Wärmeenergie der herausströmenden verbrauchten Luft in dem Keramikelement gespeichert und mit Beginn des Zuluftintervalls – nach Umkehrung der Förderrichtung – an die hereinströmende kalte Frischluft wieder abgegeben. Anders als bei herkömmlichen Wärmetauschern muss das beim Wärmeentzug der verbrauchten Abluft entstehende Kondenswasser nicht abgeführt werden, es wird von der sich erwärmenden Frischluft aufgenommen. So wird gerade im Winter eine zu trockene Innenraumluft verhindert. Der Marley Frischluft-Wärmetauscher ist geeignet für den Einbau in – gedämmte – Außenwände mit einer Wandstärke von 31 bis 50 Zentimetern und stellt somit eine ideale Ergänzung für Energiesparmaßnahmen durch Fassadendämmung dar. Der neue Marley Frischluft-Wärmetauscher wird voraussichtlich ab Juli 2013 verfügbar sein.

 

Bildunterzeilen

Bild_Marley Frischluft-Wärmetauscher.jpg

Der Marley Frischluft-Wärmetauscher sorgt für eine kontinuierliche und kontrollierte Raumlüftung. Leise und Strom sparend. Zugleich hält er die Wärme im Haus. Foto: Marley

Bild_Marley_SmartVentilator.jpg

Im Abluftbereich verrichtet der SmartVentilator sehr leise und mit minimalem Stromverbrauch seine Arbeit. Über das Touchpad kann der Volumenstrom an Raumgröße und Nutzung angepasst werden. Foto: Marley

Bild_Marley Zuluftkanal mit Pollenfilter.jpg

Der Marley Zuluftkanal mit Pollenfilter sorgt für eine kontinuierliche Frischluftzufuhr. Pollen bleiben draußen. Dank des innovativen Isolierverschlusses kann keine Kälte einströmen. Bei geschlossener Zuluftblende wird ein Luftvolumen hermetisch eingeschlossen, sodass keine Wärmebrücke entstehen kann. Foto: Marley

Bild_Marley _Ab- und Zuluft.jpg

Wer energetisch saniert, sollte auch für einen kontinuierlichen Luftaustausch in Haus oder Wohnung sorgen. Foto: Marley

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an marley-presse@fassmer-marketing.de






Auf dem Laufenden bleiben

Mit dem Marley Newsletter erhalten Sie Produktnews, Tipps und Rat.

Sie möchten diese Information mit anderen teilen?

Marley Deutschland

Ich möchte diese Informationen über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen: