Presse

Gerade jetzt wichtig: Lüften, aber gewusst wie!

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit muss gelüftet werden – und zwar richtig. Fenster über längere Zeit angekippt zu lassen, erhöht den Energieverbrauch und damit die Heizkosten. Intelligente Lüftungssysteme helfen dabei, richtig und energiesparend zu lüften. Und: Sie lassen sich problemlos nachrüsten.

Bis zu acht Liter Feuchtigkeit entstehen täglich in einem Drei-Personen-Haushalt zum Beispiel durch Duschen und Kochen sowie durch Zimmerpflanzen. Niemand will zum Fenster hinaus heizen, aber wenn jetzt in der kalten Jahreszeit nicht ausreichend gelüftet wird, kann das böse Folgen haben. Denn permanent zu hohe Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen ist eine wesentliche Ursache für Schimmelpilz – mit der Gefahr für Schäden am Mauerwerk und an der Gesundheit, wie Atemwegsbeschwerden, Kopfschmerzen und Hautreaktionen.

Deshalb muss gelüftet werden, und zwar zwei- bis dreimal täglich bei weit geöffneten Fenstern. Im Winter jeweils fünf bis zehn Minuten, im Frühjahr und Herbst jeweils 15 bis 30 Minuten. Schlaf- und Kinderzimmer werden direkt nach dem Aufstehen gelüftet, und zwar mit offenen Innentüren und geöffneten Fenstern in gegenüberliegenden Zimmern. Küche und Bad müssen unmittelbar nach dem Duschen, Baden, Kochen oder Wischen der Fußböden gelüftet. Dabei sollten die Innentüren geschlossen bleiben.

Komfortabel, intelligent und energiesparend

Bequemer wird das richtige Lüften mit intelligenten und energiesparenden Lüftungslösungen wie sie zum Beispiel von Marley angeboten werden. Im Zuluftbereich, das heißt im Wohn-, Schlaf- oder Esszimmer, sorgt zum Beispiel der Marley Zuluftkanal für frische Luft. Ein integrierter Pollenfilter gewährleistet, dass die Zuluft nicht nur frisch, sondern auch staub- und pollenfrei ist. Im geschlossenen Zustand lässt der innovative Isolierverschluss keine Kälte einströmen. Dabei wird ein Luftvolumen hermetisch eingeschlossen, sodass keine Wärmebrücke entstehen kann.

Im Abluftbereich, das heißt in Bad und Hauswirtschaftsraum, stellt der Marley SmartVentilator leise und mit minimalem Stromverbrauch eine permanente Grundlüftung sicher. Dazu verfügt der Ventilator über eine intelligente Feuchte- und Nachlaufautomatik. So erkennt die Feuchteautomatik, ob der Anstieg der Luftfeuchtigkeit vom Menschen verursacht wurde oder ob es sich um einen natürlichen Anstieg aufgrund der Wetterlage oder der nächtlichen Abkühlung handelt. Und vermeidet so, dass der Ventilator von Grund– auf Stoßlüftung umschaltet.

Werden die Zu- und Abluftsysteme kombiniert, strömt durch den vom SmartVentilator ausgelösten leichten Unterdruck automatisch Frischluft nach. Türgitter sorgen dafür, dass die Frischluft durch die Wohnung strömen kann. So entsteht ein kontinuierlicher Luftwechsel, ohne dass jemand zuhause sein muss, der regelmäßig die Fenster öffnet.

 

 

Bildunterschriften

Marley Haus Abluft-und Zuluft.jpg

Die intelligenten und energiesparenden Lüftungslösungen von Marley sorgen für einen kontinuierlichen Luftaustausch in Haus oder Wohnung. Sie lassen sich perfekt miteinander kombinieren und können problemlos nachgerüstet werden. Foto: Marley

Marley SmartVentilator.jpg

Im Abluftbereich verrichtet der SmartVentilator sehr leise und mit minimalem Stromverbrauch seine Arbeit. Über das Touchpad kann der Volumenstrom an Raumgröße und Nutzung angepasst werden. Foto: Marley

Marley Zuluftkanal mit Pollenfilter.jpg

Der Marley Zuluftkanal mit Pollenfilter sorgt für eine kontinuierliche Frischluftzufuhr. Im geschlossenen Zustand lässt der innovative Isolierverschluss keine Kälte einströmen. Dabei wird ein Luftvolumen hermetisch eingeschlossen, sodass keine Wärmebrücke entstehen kann. Foto: Marley

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an marley-presse(at)fassmer-marketing.de






Auf dem Laufenden bleiben

Mit dem Marley Newsletter erhalten Sie Produktnews, Tipps und Rat.

Sie möchten diese Information mit anderen teilen?

Marley Deutschland

Ich möchte diese Informationen über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen: