Wasserhahn anschließen

Sie möchten eine zusätzliche Wasserzapfstelle, z.B. für eine Waschmaschine, an eine bestehende Wasserleitung aus Kupfer anschließen? Wir zeigen ihnen wie leicht das geht.

Hierzu benötigen Sie das folgende Material (z.B. Marley DreMa):
16mm Alu-Verbundrohr, T-Stück, Wandwinkel ½"IG, 2x Adapter für Kupferrohr, 2x Adapter für Alu-Verbundrohr, Auslaufventil mit Rückflussverhinderer, Teflonband, Dübel 6mm und Holzschrauben 4x40.

Zusätzlich werden folgende Werkzeuge benötigt:
Kunststoffrohr-Schere, Kalibrierdorn, 24er Maulschlüssel oder offener Ringschlüssel, Wasserpumpenzange, Metallsäge, Feile, Schraubendreher.

Bevor Sie mit der Arbeit beginnen sperren Sie die Leitung ab und entleeren Sie diese.

Um das T-Stück einbauen zu können, müssen Sie ein Stück aus der Kupferleitung heraustrennen. Nehmen Sie das T-Stück und markieren sie die benötigte Länge.
Die Rohrenden sollten etwa 5mm in das T-Stück hineinragen. Zum Heraustrennen des Rohrstücks eignet sich eine feinzahnige Metallsäge oder ein spezieller Rohrabschneider. Entgraten Sie die Schnittflächen und fasen Sie Kanten mit einer Feile leicht an. Achten Sie darauf, dass keine Späne im Rohr zurückbleiben.

  • Setzen Sie die Kupferrohr-Adapter auf beide Rohrenden und verschrauben Sie diese dann mit dem T-Stück. Wenn das T-Stück richtig ausgerichtet ist, ziehen Sie die Überwurfmuttern an. Benutzen Sie hierfür die Wasserpumpenzange um den Fitting zu halten, während Sie die Überwurfmutter mit dem Maul- bzw. offener Ringschlüssel kräftig (!) anziehen.

    Befestigen Sie nun den Wandwinkel an der gewünschten Stelle mit Hilfe von Dübeln und Schrauben.

  • Messen Sie die Strecke zwischen T-Stück und Wandwinkel und schneiden Sie ein Stück Alu-Verbundrohr mit einer Rohrschere auf diese Länge ab (nicht sägen). Es sollte nun genau zwischen die beiden Anschlüsse passen.
    Durch das Schneiden ist das Rohr gequetscht worden. Mit Hilfe eines Kalibrierdorns wird die Schnittstelle daher wieder in Form gebracht.

    Stecken Sie nun die Adapter für das Alu-Verbundrohr auf beide Rohrenden und verschrauben Sie diese wie oben beschrieben mit dem T-Stück sowie dem Wandwinkel.

  • Nehmen Sie nun das Auslaufventil, umwickeln Sie das Anschlussgewinde mit mindestens 15 Lagen Teflonband und schrauben Sie es in den Wandwinkel ein.

    Wichtig: Verwenden Sie für den Anschluss von Waschgeräten nur geprüfte Auslaufventile mit Rückflussverhinderer. Ein einfacher Kugelhahn ist nicht ausreichend!
    Es besteht sonst die Gefahr, dass Wasser aus dem Gerät in die Trinkwasserleitung zurück gesogen und so das Leitungsnetz mit Keimen belastet wird.

    Bevor Sie die Leitung in Betrieb nehmen, führen Sie eine Druckprobe mit mindestens dem 1,5-fachen des Betriebsdrucks durch. Der Druck muss mindestens 2 Stunden gehalten werden.


    Profitipps Wasserleitungen

    Wie geht eigentlich..., wie macht man..., was muss man beachten bei...Tipps von Experten, für alle, die es genau wissen wollen!

     

    Sie möchten diese Information mit anderen teilen?

    Marley Deutschland

    Ich möchte diese Informationen über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen: