Newsletter 05/2014

GARTEN

Häuschen im Grünen

Wer beim Neubau aus Kostengründen auf den Keller verzichtet hat, ist froh über den zusätzlichen Abstellraum im Garten, mancher möchte Rasenmäher und Spaten griffbereit unterbringen, für viele Menschen ist ein Gartenhaus heute aber mehr: ein Gästehaus für den Sommer, ein Platz zum Feiern, eine Probierküche für passionierte Hobbyköche oder ein Atelier für Kreative – ein Gartenhaus hat viele Gesichter. Mit Produkten von Marley können Sie sich Ihren Traum vom Gartenhaus erfüllen – ohne jedoch gleich ein Vermögen ausgeben zu müssen.

Wasser und Strom marsch!

  • Um aus einer schlichten Holzhütte oder einem einfachen Blockhaus ein komfortables Gartenhaus zu machen, muss es mit Strom und fließendem Wasser ausgestattet werden. Stromleitungen können Sie in Absprache mit dem Elektriker selbst verlegen, der Anschluss ans Netz ist aber Sache des Profis. Verfügt das Gartenhaus über Strom, können Sie einen Abluftventilator anschließen, der bei Bedarf für Frischluft sorgt. Denn im Sommer kann es im Gartenhaus ganz schön stickig werden. Auch auf den Luxus von Trinkwasser aus dem Hahn müssen Sie im Gartenhaus nicht verzichten. Mit dem Marley Trinkwassersystem DreMa können Sie Ihr Garten- oder Wochenendhaus ganz einfach mit fließendem Wasser versorgen. DreMa ist vom DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.) geprüft und erfüllt die strengen Auflagen der Trinkwasserverordnung. DreMa ist nicht nur innerhalb des eigenen Systems für den Do-it-Yourselfer problemlos zu montieren, sondern ebenso leicht an ein vorhandenes Trinkwasserleitungssystem anzuschließen. Dank der austauschbaren Adapter kann Marley DreMa mit Aluminium-Verbundrohr, PE-X Rohr und Kupferrohr verwendet werden. Wo Wasser fließt, muss auch Abwasser abgeleitet werden. Kein Problem: Mit seinem Abwasserrohr-System für die Innenentwässerung bietet Marley auch hier die passende Lösung fürs Gartenhaus.

     

    Baugenehmigung erforderlich?

    Doch bevor es ans Bauen geht, fragen Sie bitte bei der zuständigen Baubehörde nach, ob Sie für Ihr Gartenhaus eine Baugenehmigung benötigen. Denn je nach Bundesland, Grundstücksbeschaffenheit und Größe sowie Ausstattung des Gartenhauses gibt es Einschränkungen.

    SERVICE

    Abwasserrohr beschädigt? Kein Problem!

  • Geht nicht, gibt’s nicht! Marley unterstützt Sie mit wertvollen Tipps bei Ihren DIY-Projekten und gibt Ihnen hilfreiche Anregungen, damit das Ergebnis Ihrer Arbeit perfekt wird. Selbst wenn mal was daneben geht. So kann es vorkommen, dass bei Sanierungsarbeiten im Haus ein Abwasserrohr beschädigt wird. Das ist kein Grund zur Panik. Denn die Reparatur ist einfach. Marley zeigt Ihnen hier Schritt für Schritt, wie’s geht.

     

    Marley möchte Ihnen die Realisierung Ihrer Projekte erleichtern. Deshalb ist der DIY-Profi für Sie da. Mit optimalen Produkten, wertvollen Profi-Tipps und innovativen Problemlösungen. Einfach das Kontaktformular ausfüllen oder telefonisch unter (0 50 31) 53 152, der Hotline für technische Fragen.

    WOHNEN

    Ganz in Ruhe entspannen

    Ein duftendes Schaumbad, warmes Kerzenlicht und leise Musik – mehr braucht es nicht, um einen anstrengenden Arbeitstag hinter sich zu lassen. Wenn im Bad dann jedoch der Ventilator anspringt, ist es mit dem Relaxen meist schnell vorbei. Das muss aber nicht sein. Die Marley Silenzio-Ventilatoren sind ideal für den Luftaustausch in Räumen, die der Entspannung dienen und in denen herkömmliche Ventilatorengeräusche als störend empfunden werden.

    Mit nur 29 dB(A) im Abstand von einem Meter ist der Marley Silenzio Ventilator um 70 Prozent leiser als herkömmliche Ventilatoren. Die besondere Lagerung des Motors sorgt aber nicht nur für einen vibrationsarmen Lauf, sondern trägt auch zu der besonders langen Lebensdauer des Gerätes bei. Zudem transportiert der Ventilator die Luft bis zu drei Meter weit – das ist doppelt so viel wie bei vergleichbaren Ventilatoren – und ist mit nur 15 Watt Stromverbrauch auch besonders sparsam. Den äußerst leisen, langlebigen und wirtschaftlichen Ventilator gibt’s in der Variante „STYLE” mit einstellbarer Nachlauffunktion und drei Dekor-Einsätzen für unterschiedliche Einrichtungsstile sowie in der Ausführung „PUR“ ohne Dekorblende für den, der es eher schlichter mag. Zudem gibt’s den Flüsterventilator auch für den Einschub in Abluftrohre.

    PRODUKT DES MONATS

    OTTIMA Doppel-Rückstausicherungen

    Starkregen, also große Regenmengen, die in kurzer Zeit fallen, gehören im Sommer inzwischen zu unserem Wetteralltag. Bei diesen intensiven Wolkenbrüchen vergrößert sich innerhalb kurzer Zeit die Wassermenge im Kanalnetz um ein Vielfaches. Mögliche Folge: Das Kanalnetz kann sich kurzfristig bis zur Rückstauebene, also bis zur Straßenoberkante, füllen. Befinden sich in den Räumen, die unterhalb der Rückstauebene liegen, Waschbecken, Duschen oder Bodenabläufe, kann dann Abwasser ins Haus gelangen. Dass muss aber nicht passieren, denn gegen Rückstau können die Hausbesitzer sich schützen und so Schäden an eigenem und eventuell fremdem Eigentum vermeiden. Für Rückstauschutz ist immer der Hauseigentümer verantwortlich. In manchen Kommunen ist es sogar Vorschrift, sich gegen Rückstau zu sichern.

    Mit zweifach Nutzen: Sicherer Schutz vor Rückstau und Ratten

    Die einfachste und wirtschaftlichste Lösung ist der Einbau von Rückstauverschlüssen wie die neuen OTTIMA Doppel-Rückstausicherungen von Marley. In die Abwasserleitungen eingebaut, sorgt Ottima aber nicht nur für einen sicheren Abfluss von Brauchwasser in die Kanalisation und einen zuverlässigen Schutz vor einem Rückstau. Darüber hinaus bilden die beiden mit Schutzklappen mit Edelstahleinsatz eine wirksame Barriere gegen Ratten. Die Rückstausicherung von Marley erfüllt die Europäische Norm EN 13564, das ist LGA-bestätigt. Die Zu- und Ablaufanschlüsse entsprechen der Europäischen Norm EN 1329 und EN 1401. Die OTTIMA Doppel-Rückstauverschlüsse gibt es für Rohre in den Durchmessern DN 110, 125 und 160.
    Ein Rückstau kann übrigens nicht nur durch Starkregen oder Hochwasser entstehen. Auch Spülungen des Kanalnetzes oder Dichtheitsprüfungen im Kanal, Verstopfungen und Rohrbrüche sowie ein Pumpenausfall im Kanalnetz oder Feuerwehreinsätze können ihn verursachen.


    Auf dem Laufenden bleiben

    Mit dem Marley Newsletter erhalten Sie Produktnews, Tipps und Rat.

    Sie möchten diese Information mit anderen teilen?

    Marley Deutschland

    Ich möchte diese Informationen über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen: