Marley FAQ

Häufig gestellte Fragen

Willkommen im Bereich Ratgeber Marley FAQ. Hier finden Sie Antworten, Erklärungen und Informationen auf häufig gestellte Fragen.

Wählen Sie zunächst ein Thema, zu dem Sie weitere Informationen benötigen:

Wie viele Leitungen braucht man zum Anschluss eines Ventilators mit Nachlaufrelais?

Für den Betrieb eines Ventilators mit Nachlaufrelais ist neben der (geschalteten) Phase und dem Null-Leiter eine weitere Dauer-Phase zwingend erforderlich.


Kann der MF 100 VFN nur im Automatik-Betrieb geschaltet werden?

Ja, dann reicht es aus, wenn auf Klemme L = dauerhaft Strom anliegt und auf Klemme N = der Nullleiter angeschlossen ist.


Können Marley-Ventilatoren die Luft auch über ca. 8-10 Meter oder durch mehrere Stockwerke fördern?

Ja, allerdings ist dazu der Radialventilator MR 100 U oder der MR 100 AFN notwendig. Nur Radialventilatoren produzieren den für solche Strecken notwendigen hohen Förderdruck. Zur Minimierung von Leistungsverlusten sollten bei solchen Einbausituationen glatte Rohrleitungen möglichst ohne viele Bögen oder Winkel verlegt werden.


Was bedeuten die Klemmenbezeichnungen bei den MT und MF Ventilatoren?

Die Klemmenbezeichnung bedeutet: L1 = Schaltstrom, der Strom der vom Schalter kommt und den Ventilator Ein/Aus schaltet N = Nullleiter L = Dauerstrom, bei Ventilatoren mit Nachlauf muss auf dieser Klemme ständig 230 V Spannung anliegen. Eine Erdung (Potentialausgleich) ist nicht erforderlich.


Funktionieren die Marley-Kontrollmodule nur mit den Modultechnik-Ventilatoren oder auch mit anderen?

Nein, aufgrund der konstruktiven Merkmale können die Kontrollmodule nur in Marley-Modultechnik-Ventilatoren (MW 100/125/150 B/V) eingesetzt bzw. angeschlossen werden.



Auf dem Laufenden bleiben

Mit dem Marley Newsletter erhalten Sie Produktnews, Tipps und Rat.

Sie möchten diese Information mit anderen teilen?

Marley Deutschland

Ich möchte diese Informationen über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen: