Montage Heizung

Das DreMa Alu-Verbundrohr vereint die Vorteile von Kunststoff und Aluminium hinsichtlich chemischer Beständigkeit und Formstabilität. Bei nachträglicher Installation ist die aufputzmontierte, leitungsführende Marley Sockelleiste eine einfache und saubere Alternative zum Aufstemmen der Wände.

Das Marley DreMa-System ist bestens für die klassische und wirtschaftliche Verlegung im Zweirohrsystem geeignet. DreMa Alu-Verbundrohre sind 100% sauerstoffdicht, die Korrosion der Heizkörper wird somit minimiert. Bei der Verlegung beachten Sie bitte die Energieeinsparverordnung und die Verlegehinweise zum Alu-Verbundrohr aus dem Bereich Trinkwasserinstallation.

Dichtigkeitsprüfung gemäß DIN 18380

Vor dem Schließen der Mauerschlitze, Wand- und Deckendurchbrüche sowie gegebenenfalls dem Aufbringen des Estrichs, sind die Wasserleitungen mit dem 1,3-fachen des Gesamtdrucks der Anlage zu beaufschlagen.

Einzelanbindung bei Verlegung im Estrich am Beispiel eines Kompaktheizkörpers

Bei der Einzelanbindung wird jeder Heizkörper vom Verteiler separat mit Vor- und Rücklauf angeschlossen (Ø 16 Alu-Verbundrohr bis 3,5 KW). Durch den Verteilerendstopfen (100) ist die Anlage zu entlüften. Kompaktheizkörper werden mit dem Thermostatventil mit Rohrbogen (104), dem Zwei-Rohrventil (105), und dem Umlenkrohr (112) angeschlossen. Der Rücklauf ist immer das äußere Rohr und am Artikel mit einem Richtungspfeil gekennzeichnet. Zur exakten Temperaturregelung verwenden Sie den Thermostatkopf (108).

Stranganbindung bei Sockelleistenmontage am Beispiel eines Ventilkompaktheizkörpers

Bei der Stranganbindung können mehrere Heizkörper hintereinander montiert werden. Ventilkompaktheizkörper werden mit dem Zweirohrventil (106 bzw. 107) angeschlossen. Bei Heizkörpern mit 1 /2“ IG ist zusätzlich die Kupplung (2) erforderlich. Für Heizleistungen bis 7 KW verwenden Sie das Ø 20 Alu-Verbundrohr, für Heizleistungen bis 3,5 KW das Ø 16 Alu-Verbundrohr. Einen Übergang von Ø 20 mm auf Ø 16 mm ist am Kreuzungsfitting (109) möglich. Der Rücklauf befindet sich außen, achten Sie dabei auf die Lage des Kreuzungsfittings (siehe Abbildung a). Zum Anschluss des Kreuzungsfittings an den Heizkörper können Sie die Bögen für Kreuzungsfittings (112) oder die besonders einfach zu montierenden Panzerschläuche (115) verwenden.


Vorteile Marley DreMa

  • Für Trinkwasser- und Heizungsinstallation
  • Temperaturbeständig bis max. 95° C bei 10 bar
  • DVGW geprüft
  • Keine Korrosion, keine Ablagerungen
  • Einfache Montage ohne Löten, Schweißen oder Kleben
  • An vorhandene Rohre anzuschließen

Profitipps Wasserleitungen

Wie geht eigentlich..., wie macht man..., was muss man beachten bei...Tipps von Experten, für alle, die es genau wissen wollen!

 

Montagebilder DreMa

Wir zeigen Ihnen in 20 Schritten die Anbidung eines Heizkörpers mit dem Wasserleitungssystem Marley DreMa.

 

Sie möchten diese Information mit anderen teilen?

Marley Deutschland

Ich möchte diese Informationen über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen: