Standortwahl

Bei der Standortwahl sollten folgende Standortbedingungen erfüllt sein, um Beschädigungen an Gebäuden oder der Versickerung auszuschließen:

  • Die Versickerungsanlage sollte grundsätzlich in der Nähe des Regenwasseranschlusses geplant und angelegt werden.
  • Der Abstand zu Gebäuden sollte 1,5 m x die Höhe Unterkellerung/Fundament betragen, wobei die Grubentiefe von der geplanten Höhe des Regenwasseranschlusses abhängt.
  • Achten Sie auf ausreichend Abstand zu Bäumen, insbesondere zu deren Wurzeln (Baumkronendurchmesser = Abstand zur Versickerungsanlage).

Abmessung der Baugrube

Die Abmessungen der Baugrube richten sich nach der Anzahl der Sickerwürfel und Lage der Versickerung gemäß Arbeitsblatt DWA A138.
Begehbare Flächen sind mit ca. 50 cm Erdüberdeckung über der Versickerung gewährleistet.
Bei größeren Bauvorhaben müssen Baugruben nach DIN 4124 Baugruben und Gräben ausgeführt werden.
Wir empfehlen einen Arbeitsraum von 1,0 m rund um die einzusetzende Versickerung.

Begrünung über der Versickerung

Planen Sie Rasenflächen über Ihrer Versickerungsanlage, sollten Sie auf der Versickerung Folie oder eine Lehmschicht auslegen, da Ihr Rasen ansonsten schneller austrockenen kann.


Vorteile Marley Sickerwürfel

  • Einfache Regenwasserversickerung auf dem eigenen Grundstück
  • Reduzierung der Regenwassergebühren
  • Förderung der Grundwasserneubildung und Unterstützung des natürlichen Wasserkreislaufs
  • Entlastung des öffentlichen Leitungsnetzes und Beitrag zur Vorbeugung vor Hochwasser

Sie möchten diese Information mit anderen teilen?

Marley Deutschland

Ich möchte diese Informationen über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen: